Deutschland und die Digitalisierung

Deutschland und die Digitalisierung

7.03.2018 in Jura & Lehre, Media & More

Die neue Staatsministerin im Kanzleramt, Dorothee Bär, hat eine Mammutaufgabe übernommen: das Land fit für die digitalen Herausforderungen der Zukunft zu machen.
Und das ist auch notwendig, denn im internationalen Vergleich belegt Deutschland auf diesem Gebiet eine mittelmäßige Position.

Beim sogenannten Digitalisierungindikator, den das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) erstmals in Kooperation mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) im Rahmen einer breiteren Innovationsstudie ermittelt hat, gibt es zahlreiche Länder, die deutlich besser abschneiden als Deutschland. Finnland, Dänemark, Schweden, die Niederlande, Südkorea und die USA sind fortschrittlicher. Das fängt an beim Breitbandausbau, der sich zu sehr auf die Großstädte beschränkt, und endet beim Cloud-Computing, dessen Nutzung in Deutschland weniger verbreitet ist als im Durchschnitt der Industrieländer.

Es hapert aber auch beim E-Government. Die Capgemini-Gruppe veröffentlicht jährlich gemeinsam mit der Europäischen Kommission den eGovernment Benchmark Report. Nach dem jüngsten eGovernment Benchmark 2017 liegt Deutschland auch hier nur im Mittelfeld.

Im Anhang findet man unter den Good Practices Beispielen Länder wie Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Österreich, Ungarn, ja sogar gleich mehrfach Malta und die Türkei – aber nicht Deutschland.

Die Empfehlungen an die Regierungen sind altbekannt: Die digitale Infrastruktur muss ausgebaut, Breitband zum Standard werden. Und die Aus- und Weiterbildung sind dringend zu verbessern. „Die Schulen und Bildungseinrichtungen in unserem Land müssen deshalb zu Leuchttürmen der digitalen Ausstattung werden.“, so heißt es in einem aktuellen Antrag der Fraktionen von CDU und FDP an den Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Ein Viertel der Deutschen nimmt nicht an der digitalen Welt teil. Fast ein Drittel fühlt sich von der Digitalisierung überfordert. Da braucht es deutliche Anstrengungen, um die Menschen in das digitale Zeitalter mitzunehmen. Vielleicht wäre es da ja hilfreich, wie WDR Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar die Digitalisierung als Kultur zu begreifen.

  1. admin - 9.03.2018

    Ein interessanter Kurzbeitrag zum Thema „Digitalisierung der Schule“ findet sich in der Süddeutschen:
    http://www.sueddeutsche.de/bildung/digitalisierung-der-schule-technik-hat-dem-menschen-zu-dienen-1.3880748

Copyright © 2009-2017 by multimedia and more - - Impressum - powered by WordPress - Portfolio Theme deGusto by ThemeShift.com.