„Spring“ Film Scoring Contest

„Spring“ Film Scoring Contest

9.01.2021 in Media & More

Meine Teilnahme an einem Internationalen Wettbewerb für Filmkomponisten

Heute habe ich meinen Beitrag zum „Spring“ SCORERELIEF2021 Film Scoring Contest auf The Cue Tube, einer Plattform für Filmemacher und Filmkomponisten eingereicht.

Die Partitur des Gewinners wird vom Northern Film Orchestra in Manchester (UK) aufgeführt. Ganz schön aufregend!

Vorgegeben wurde ein gut 3-minütiger Filmausschnitt aus einem preisgekrönten Animationsfilm der Blender Foundation, in dem es mystisch-schön um das Erwachen des Frühlings geht…

Zur Komposition

Die Stimmung dieser Geschichte ist von alten Geistern geprägt. Bei meiner Suche nach alter Musik, die diese Stimmung aufgreift, bin ich auf den gregorianischen Choral „Veni Sancte Spiritus“ gestoßen. Er inspirierte mich zu der Flötenmelodie gleich zu Beginn. Die Flöte ist eines der ältesten Instrumente der Welt und für mich passt sie gut zu dem Hirtenmädchen mit dem bezeichnenden Namen „Frühling“. Eine einfache Begleitung nur mit Streichern und Triangel setzt die Stimmung für das einfache Leben in der Zeit dieser Geschichte. Der magische Moment des Frühlingserwachens hat etwas Transzendentales, was ich mit einer aus der Ferne erklingenden weiblichen Stimme (vielleicht die Stimme von „Mutter Natur“?) unterstreiche. „Spring’s Theme“ ist das erste von drei Themen in meiner Partitur.

Das zweite Thema beginnt mit dem Erscheinen der schwerfälligen, irgendwie auch bedrohlichen Wolkengestalten. Das „Clouds Theme“ wird klanglich von den Blechbläsern geprägt und mit tremolierenden Celli und Bässen geerdet. Die tiefen Lagen von Hörnern und Posaune zeigen die dunkle (Unter-)Seite der Wolken, doch eine hell klingende Trompete deutet bereits das strahlende Licht darüber an. 

Als die Kreaturen hinter dem außer Kontrolle geratenen Zauberstab herstürmen, kommt der Hund namens „Autumn“ ins Spiel und damit das dritte Thema: Die Streicher in „Autumn’s Theme“ nehmen die Bewegung auf, die einer tänzelnden Trägheit gleicht, was sich im gewählten 3/4-Takt widerspiegelt. Die Gefahr, dass Mädchen und Hund von den Kreaturen zertrampelt werden, wird durch bedrohliche Perkussion unterstrichen. 

Aber alles wird gut und der magische Moment kehrt mit Flötenmelodie und Stimme zurück. Nach einer gefühlvollen Fortsetzung des „Spring’s Theme“ durch eine frühlingshaft leicht gespielte Geige, die für das zarte Erwachen der Natur steht (Vivaldis Vier Jahreszeiten lassen grüßen), zeigt ein packendes Tutti im 4/4-Takt am Ende auch die andere, die explosive Seite des Frühlings. 

Eine etwas knifflige Herausforderung waren die tonalen Anteile des Filmsoundtracks. Wenn Sie beim Hören nicht merken, was ich damit meine, habe ich meine Arbeit vermutlich richtig gemacht…

Abgesehen von der Stimme von „Mutter Natur“ habe ich mich bemüht, meinen Score so zu schreiben, dass er zum 27-köpfigen Northern Film Orchestra passt. Nur der Pianist ist noch arbeitslos, aber vielleicht kann er dem Schlagzeuger an der einen oder anderen Stelle aushelfen…. Auf jeden Fall hoffe ich, dass die Orchestermusiker viel Spaß mit ihrer Interpretation meiner Musik haben werden, falls ich die Ehre hätte zu gewinnen 😉

Jury & Preise

Guy Michelmore ist ein mehrfach preisgekrönter Film-, Spiele- und Fernsehkomponist, zu dessen Kunden Marvel, Disney, Dreamworks, Lionsgate und Dutzende von großen TV-Sendern auf der ganzen Welt gehören. Am bekanntesten ist er für seine Arbeit mit Marvel an acht animierten Spielfilmen, darunter Ultimate Avengers und Thor, sowie an Hunderten von TV-Episoden, darunter Avengers: Earth’s Mightiest Heroes, Iron Man: Armoured Adventures, Hulk und viele mehr. Sein einzigartiger und zugänglicher Stil öffnet den gesamten Prozess des Musikschreibens auf eine Art und Weise, wie es bisher nur selten der Fall war.

Die Musik des preisgekrönten Komponisten Jan Morgenstern wird vielen durch seine Arbeit mit Blender Foundation bekannt sein. „Jan arbeitet seit 2003 als freiberuflicher Komponist für Medien und hat in dieser Zeit Musik für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen, Werbung und Videospiele geschrieben. Ursprünglich ein ausgebildeter Tontechniker, ist er ein Technik-Junkie und kann nicht anders, als an den seltsamsten Orten nach Melodie und Rhythmus zu suchen. Jan spielt Klavier, Percussion und gerade genug Gitarre, um sich in Schwierigkeiten zu bringen.“

Tristan Noon ist ein versierter Orchestrator. Im Alter von 22 Jahren orchestrierte er das ITV-Flaggschiff-Drama Endeavour Serie 4 und hat seitdem die Musik für Shows wie „Heroes“, unter der Regie von Manish Pandey, dem geschätzten Autor von „Senna“, und BBC One’s „The Trial of Christine Keeler“ orchestriert. Seine Arbeit wurde in legendären Studios wie Abbey Road und AIR aufgenommen. Er hat an prestigeträchtigen Projekten wie dem BAFTA-nominierten Spiel LEGO: Die Unglaublichen, Doctor Who: The Edge of Time und an der UK-Orchestertour des gefeierten Elektronikkünstlers Gary Numan.

Sarah Warne ist eine britische Komponistin und lebt in Süd-London. Am bekanntesten ist sie für ihre Arbeit an der von der Kritik gefeierten TV-Dramaserie Humans von Channel 4 und ihre jüngste Filmmusik für die ITV-Primetime-Serie Des. Diesen Serien gingen BBC1’s Dark Money und Red Production’s Prey (Serie 2) voraus, neben verschiedenen Primetime-Dokumentarfilmen, darunter mehrere Filme für die BAFTA-nominierte Serie Catching a Killer (Channel 4), und Features wie Girls On The Edge (BBC2) und Treasures of Ancient Greece (BBC4).

Weitere Details über den Wettbewerb finden Sie hier: https://www.thecuetube.com/scorerelief2021/

Ein Musikrätsel für einen guten Zweck

Die Idee des Initiators, Bryan Waters, den Wettbewerb mit einer Wohltätigkeitsaktion zu verbinden, ist großartig und das möchte ich auch mit einem musikalischen Rätsel tun. Wenn Sie dabei mitmachen, unterstützen Sie bitte die Score Relief Aktion auf https://www.crowdfunder.co.uk/score-relief-2021, die technischen Mitarbeitern aus der Veranstaltungs- und Unterhaltungsbranche und ihren Familien, die durch die Pandemie Einkommensverluste oder andere Schwierigkeiten erlitten haben, Hilfe leistet. Mein Vorschlag: Spenden Sie mindestens $10/£10/€10, wenn Sie sich am Rätsel beteiligen. Herzlichen Dank dafür!

Hier die Aufgabenstellung:

In meinem Beitrag für den Wettbewerb habe ich eine kleine musikalische Hommage an einen berühmten italienischen Komponisten versteckt. Schauen Sie sich das folgende Video an:

Und beantworten Sie dann folgende Fragen:

  1. Wie lautet der Name des gesuchten Komponisten?
  2. Welches Stück habe ich zitiert?
  3. Wo ist dieses Zitat in meiner Partitur zu finden (min:sec)?

Sie können eine persönliche Komposition von mir gewinnen: Geben Sie mir ein Stichwort, eine kurze (eigene!) Melodie, ein paar Fotos oder ein kleines Video von Ihrem letzten Urlaub, was auch immer! Ich werde ein kleines Musikstück dazu schreiben.

Schreiben Sie Ihre Lösung einfach als Kommentar zum Rätsel-Video. Unter mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Die Ermittlung des Gewinners wird im Februar auf meinem YouTube-Kanal veröffentlicht und im März Ihre persönliche Komposition.

Einsendeschluss: 31. Januar 2021. Viel Glück!

Nur noch eins: Wenn Ihnen meine Filmmusik zu „Spring“ gefällt, freue ich mich natürlich über einen netten Kommentar unter https://youtu.be/7Mo686Tagqc! Aber das ist keine Voraussetzung, um hier zu gewinnen 😉

Tags: , , , ,

  1. Andreas Dormann - 24.02.2021

    The riddle is solved… and the winner is… Well, see for yourself:
    https://youtu.be/3YqKviR8CqA

  2. Andreas Dormann - 24.02.2021

    Das Rätsel ist gelöst und der Gewinner steht fest:
    https://youtu.be/3YqKviR8CqA

  3. Andreas Dormann - 9.02.2021

    Hallo zusammen!
    Dieses Rätsel wird – wie der gute Zweck, für den es erstellt wurde – verlängert bis zum 18.02.2021 ! Also, einfach mitmachen: http://youtu.be/MDkifmuljGs
    Viel Glück!

  4. Andreas Dormann - 9.02.2021

    Hello everybody!
    This puzzle – like the good cause for which it was created – will be extended until 18th February 2021 ! So, join in: http://youtu.be/MDkifmuljGs
    Good luck!

Copyright © 2009-2018 by multimedia and more - - Impressum - powered by WordPress - Portfolio Theme deGusto by ThemeShift.com.